Ausstellung vom 10. Juni - 26. August 2007

Vernissage Samstag, 9. Juni, 18 Uhr

 

Das Velo ist populär, die moderne und die zeitgenössische Kunst sind es leider nicht. Aber es gibt spannende Berührungspunkte zwischen den beiden Welten Velo und Kunst. Es gibt moderne und zeitgenössische Kunstwerke, bei denen das Velo sehr wohl eine Rolle spielt. Durch das Zusammen- und Gegenüberstellen solcher Arbeiten versucht das Kunstmuseum Olten mit seinen bescheidenen Mitteln eine Ausstellung zu realisieren, die sowohl ein breites Publikum als auch Kunstfachleute ansprechen kann.

 

Der Bildende Künstler Guido Nussbaum ist als Hilfskurator für die Ausstellung verantwortlich. Die Zusammenstellung der Werke ergibt sich aus seinen persönlichen Kenntnissen und dem beschränkten Bereich, in dem er sich nebenberuflich umsehen konnte, also erhebt sie nicht den Anspruch, das Themenfeld umfassend abzudecken. Aber sie versucht, der grossen Vielfalt der künstlerischen Bezüge zum Thema gerecht zu werden. Vielleicht könnte man diese Ausstellung mit einer Velotour vergleichen, wo mehr zu sehen ist als bei einer interkontinentalen Flugreise.

 

Mit Werken von Richard Artschwager, Aldo Bonato, Robert Cahen, Paul Camenisch, Mario Comensoli, Kurt Fahrner, Hans-Peter Feldmann, H. R. Fitze, Karl Geiser, R.Häusle, Rut Himmelsbach, Anita Kuratle, Gabriele Langendorf, Hipp Mathis, Muda Mathis, Gérald Minkoff, Markus Raetz, Pippilotti Rist, Ueli Sager, Ute Schendel, Jean-Frédéric Schnyder, Roman Signer, Aldo Solari, Urs Stooss, Jakob Strasser, Heiri Strub, Hugo Suter, Lill Tschudi, Jean Tinguely, Mathis Vass, Günter Wälty, Ilse Weber, Selma Weber, René Zäch u.a.

 

> zur übersicht

Velo & Kunst

item9
item8
item7