Ausstellung vom 24. Februar bis 20. April 2008

Vernissage: Samstag, 23. Februar, 18 Uhr

 

Das in Deutschland wohlbekannte Lindenau-Museum in Oltens Partnerstadt Altenburg, Thüringen, hortet neben andern äusserst wertvollen Schätzen eine hervorragende Sammlung von figurativer und sozial engagierter Graphik und Malerei vom Expressionismus über die DDRZeit bis heute. Aus diesem Fundus zeigen wir einige repräsentative Beispiele. Ein erster Schwerpunkt sind die prägnanten Arbeiten auf Papier des Expressionisten Conrad Felixmüller (1897 - 1977), die in der Schweiz noch nie zu sehen waren. Begleitet werden sie von ausgewählten Werken graphisch schaffender Künstler aus seinem Umfeld: Peter August Böckstiegel (1889 - 1951), Otto Dix (1891 - 1969), Walter Jacob (1893 – 1964), Otto Lange

(1879 - 1944) und Lazar Segall (1891 - 1957). Eine Gruppe für sich sind die farbigen Gouachen von Wolfgang Mattheuer (1927 - 2004). Einen weiteren Hauptakzent bilden die subtilen Graphiken des Gerhard Altenbourg (1926 - 1989), einem Künstler, der in der DDR-Zeit seinen ganz persönlichen, verinnerlichten Weg gegangen ist. Hinzu kommen die legendäre Mappe Aurora des Künstler-Philosophen Carlfriedrich Claus (1930 - 1998) sowie die erstaunlichenSilberstiftzeichnungen von Wilhelm Müller (1928 - 1999).

Da die im Jahresprogramm an dieser Stelle angekündigte Ausstellung Altenburg *Provinz in Europa. Eine künstlerische und kulturtopographische Anthologie in Altenburg - wo sie seit 23. September 2007 zu sehen war, dort wegen ihres Erfolgs verlängert wurde - wird sie in Olten als selektive Übernahme erst im nächsten Jahr stattfinden. Das reichhaltige Buch, das diese Kunst und Urbanistik verbindende Ausstellung begleitet, liegt in Olten auf.

 

Kunstsammeln als Stellungnahme. Eine exemplarische Privatsammlung

(Kabinettausstellung, 16. März bis 18. Juni)

 

„Ich will wirken in meiner Zeit“

Käthe Kollwitz

 

Die Originalgraphiken, die bei Erika und Ruedi Bantle entweder gerahmt an den Wänden hängen oder sorgfältig gelagert in Schubladen ruhen, sind von Paul Camenisch, George Grosz, Käthe Kollwitz, Rudolf Maeglin, Heiri Strub oder Heinrich Zille: Für das Ehepaar ist das Sammeln dieser Bildwerke Teil ihres politischen Engagements.

 

> zur übersicht

Altenburg, Teil 1: Grafik aus den Sammlungen des Lindenau- Museeums Altenburg

Otto Dix - Kartenspieler

ausdix