Verena Thürkauf - PER SE

20. Mai bis 12. August 2012

> materialien / medieninformationen

Vernissage, Samstag, 19. Mai 2012, 18 Uhr

 

Das Schaffen von Verena Thürkauf war in den letzten Jahren in Olten regelmässig im Rahmen von Gruppen- und Jahresausstellungen zu sehen und ist in der Sammlung des Kunstmuseums mit DA

– ALLES DA. (2005) und BILDER (2001) vertreten. Nun richtet das Haus der in Basel wohnhaften Solothurner Künstlerin, die 2011 mit dem kantonalen Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet wurde und aktuell am grossen Kunst-am-Bau-Projekt der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten arbeitet, ihre erste Museumsschau mit begleitendem Katalog aus. Die Einzelausstellung mit dem Titel «PER SE» im Parterre des Museums gibt einen Einblick in alle wichtigen Arbeitsgebiete der konzeptuell agierenden Künstlerin. Erstmals integriert Thürkauf eine ganz frühe, körperbezogene Arbeit (ATEMZÜGE, 1988/1989) in eine Präsentation und kombiniert im Atelier entstandene Zeichnungen, Fotografien, Wortarbeiten und Objekte aus den letzten zehn Jahren mit neuen Installationen (PLENUM, FALL, MODUL und BAU) sowie mit einer neuen skulpturalen Wandarbeit (WEG).

 

kuratiert von Katja Herlach

 

 

 

Zur Ausstellung erscheint der Katalog:

pubausstellungskat117

Verena Thürkauf – PER SE

hrsg. vom Kunstmuseum Olten zur gleichnamigen Ausstellung

mit Texten von Benjamin Adler, Liliane Bernstein, Katja Herlach, Birgit Kempker, Daniel Muzzulini, Marc Uebelmann und Isabel Zürcher, und mit einem Interview von Manuela Casagrande, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst, 2012

80 S., 40 Abb., Fadenbindung, ISBN 978-3-86984-337-7

CHF 38.- zuzügl. Porto + Verpackung

> bestellen

< l >

< l >

austhuerkauf01
austhuerkauf02