1. Dezember 2013 bis 26. Januar 2014 VERLÄNGERT BIS 9. MÄRZ 2014

organisiert vom Kunstverein Olten

Vernissage: Samstag, 30. November 2013, 18.30 Uhr

> materialien / medieninformationen

> veranstaltungen

 

Für die Teilnahme an der vom Kunstverein Olten organisierten 29. Jahresausstellung der Solothurner Künstlerinnen und Künstler haben sich 189 Künstlerinnen und Künstler bzw. Künstlerkollektive mit 679 Werken beworben, so viele, wie in Olten seit Jahren nicht mehr. Kein Zweifel also: Unsere Kunstszene ist aktiv und lebendig. Weil sich die Ausstellung in diesem Jahr aufgrund der Sanierung des Stadthauses auf die Räumlichkeiten im Kunstmuseum beschränkt, musste die Jury (Gabi Bono, Kunstverein / Jurypräsidentin, Raffael Dörig, Kunsthaus Langenthal und Ursula Palla, Künstlerin) die Auswahl noch etwas enger fassen. In einem mehrstufigen Entscheidungsprozess wurden die Arbeiten von 57 Kunstschaffenden bzw. Künstlerkollektiven ausgewählt. Erfreulich ist die Beteiligung arrivierter Positionen und junger Kunstschaffender. Es sind viele Entdeckungen zu machen, und der Mut, zu experimentieren und Risiken einzugehen, wurde gewürdigt. Die Altersspanne ist breit und reicht vom 26-jährigen Künstler bis zur 86 Jahre jungen Künstlerin.

 

Dem «Kunstjahrgang 2013» attestiert die Jury ein durchwegs hohes Niveau und ein bemerkenswert breites Spektrum. Die Auswahl ist ein komprimiertes, aber vitales Abbild der Eingaben, deren Reichtum an Bildsprachen und Themen die Jury beeindruckte. Das soll die 29. Jahresausstellung der Solothurner Künstlerinnen und Künstler widerspiegeln.

 

Während der Ausstellung, offerieren Kunstmuseum und Kunstverein ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, sogar mit Premieren: So wird unter anderem der 1. Oltner Künstlerball am 25. Januar 2014 der fröhliche, farbige Schlussakzent der 29. Jahresausstellung der Solothurner Künstlerinnen und Künstler sein.

 

Anlässlich der Vernissage wurde zudem der mit 6'000 CHF dotierte Preis der Rentsch-Stiftung erstmals verliehen, der zukünftig jeweils an eine Künstlerin oder einen Künstler der alle zwei Jahre in Olten stattfindenden Solothurner Kantonalen ausgerichtet wird. Mit dem Rentsch-Preis 2013 wurde die Künstlerin Barbara Meyer Cesta ausgezeichnet.

 

Transformation der verlängerten Jahresausstellung

Auf Initiative von Kathrin Borer und Jan Hostettler, zwei an der Jahresausstellung beteiligten Kunstschaffenden, werden sie und eine ganze Reihe weiterer ausstellender KünstlerInnen von Do, 13.2. bis So, 16.2. während den Öffnungszeiten des Museums ihre präsentierten Werke austauschen, umhängen, erweitern oder verändern. Die Aktion belebt die wegen der Budgetblockade bis zum 9. März verlängerte, vom Kunstverein organisierte traditionsreiche Schau und macht das Potenzial sichtbar, das in einem lebendigen Museum und einer dynamischen Kunstszene steckt. Interessierte BesucherInnen sind herzlich eingeladen, den Transformationsprozess zu verfolgen und mit den involvierten KünstlerInnen ins Gespräch zu kommen.

 

> zur übersicht

29. Jahresausstellung der Solothurner KünstlerInnen

< l >

aus29jah01
aus29jah1
aus29jah2