17. Februar bis 5. Mai 2013

Vernissage: Samstag, 16. Februar 2013, 18.30 Uhr

> materialien / medieninformationen

> veranstaltungen

 

Die Ausstellung setzt sich mit dem Schaffen des Zürcher Künstlers Bruno Meier (1905–1967) auseinander. Ausgehend von einer grosszügigen Schenkung der Künstlerwitwe aus dem Jahr 1994 widmet sich das Kunstmuseum Olten dem «Stillen Leben» des zurückgezogenen Einzelgängers, dem er in drei Motivkreisen Ausdruck verlieh. Die Stillleben, Landschaften und besonders die Figurenkompositionen lassen Bruno Meiers Suche nach der Ordnung im Raum deutlich werden. Als Architekt in der bildenden Kunst «baute» er seine Werke und mass primär der Farbgebung grosse Bedeutung zu. Werke aus der Sammlung des Kunstmuseums Olten zum Thema der Stille und der genauen Beobachtung des Alltags werden für die Ausstellung als Vergleichsbeispiele beigezogen.

 

Kuratiert von Marina Stawicki, Projektbeauftragte Bruno Meier

 

 

Publikation

Bruno Meier. Stilles Leben

< l >

ausmeier01

pubausstellungskat118

Bruno Meier. Stilles Leben

hrsg. vom Kunstmuseum Olten, mit Texten von Marina Stawicki

und einem Vorwort von Dorothee Messmer und Katja Herlach

Olten: Kunstmuseum, 2013

 

Gestaltung: Marie-Louise Felber Arciresi, Olten

120 S., reich bebildert, 23 x 20 cm, Freirückenbroschur

ISBN 978-3-906651-51-4, 28 CHF (Subskriptionspreis: 25 CHF)

> bestellen

 

Buchvernissage am 10. März 2013, 16 Uhr

> zur übersicht